X-Pole Aufbauprobleme

X-Pole Tanzstangen

Leider kam es durch Aufbaufehler vor, dass Beschädigungen an Tanzstangenteilen irreparabel verursacht wurden. Befolgt man jedoch die Aufbauanleitung, wird man sehr lange Freude an der Pole Dance Stange haben. Unseren Kunden bieten wir den Service des Supports, um Aufbaufehler zu vermeiden. 

Besonders ist auf folgendes zu achten:

X-Pole XPert und PRO (spinning + static verstellbar)

1. X-Pole gerade und fest aber nicht zu stark einspannen. Sollte sie zu fest oder schief eingespannt werden, ist ein Verziehen / 'Eiern' möglich. Es leiden Topadapter und Deckenplatten darunter (z.B. "quietschen" hörbar). Oft meinen es Männer mit dem festen Aufbau zu gut!

Hinweis: XPerts haben ab Werk im Spinningmodus nicht immer den gleichen, leichten Rundlauf, das ist beim Training nicht spürbar und stellt KEIN Produktmangel dar.

2. Die Schrauben des Höheneinstellers bitte NICHT auf das Gewinde, sondern auf die glatten Stellen schrauben. Das Gewinde wird sonst durch die Schrauben gequetscht und lässt sich an dieser Stelle nicht mehr drehen. Bei den Stangen (ab 2014) muss man sich an der vertikalen Linie orientieren, die durch das "Schlüsselloch" am unteren Stangenteil zu sehen ist. Erscheint noch eine horizontale Linie dazu, darf das Gewinde nur noch max. 2cm weiter herausgedreht werden.
3. Nicht die kleinen Schrauben auf der Schutzkappe aufschrauben, sie dienen nur dem Zweck, das Gewinde zu fixieren.
4. Beim Drehen der kleinen Spinning- und Adjusterschrauben ist darauf zu achten, dass der Inbusschlüssel richtig eingesetzt ist und nicht zu fest gezogen wird. Sonst werden die Kanten beschädigt und die unbrauchbaren Schrauben müssen mit einem Spezialwerkzeug herausgeholt werden.
5. X-Pole X-Joints: Beim Aufbau beide Stangenteile mit der Kupplung (X-Joint) verbinden, ERST DANN mit dem Inbusschlüssel im Uhrzeigersinn festdrehen.
6. Beim Abbau die Kupplungen AUF BEIDEN SEITEN lose schrauben, ERST DANN Kupplung aus Stangenteilen entfernen. Wird versucht, die Kupplung zu entfernen, obwohl sie noch ein- oder beidseitig festsitzt, kann sie sich in der Stange verdrehen. Da sie in diesem Fall nur noch mit Gewalt herauszubekommen ist, kann es zu Beschädigungen z.B. an den Lock Pins der Kupplung (Lock Pins schützen vor Hereinrutschen in die Stange) oder dem Stangenteil kommen.
7. Das Gewinde bitte NICHT weiter als ca. 10cm herausschrauben! Das Gewinde würde dann nicht mehr tief genug im Stangenteil A sitzen und stellt dann ein Sicherheitrisiko dar.
8. Abbau: Beim Entfernen der Bodenplatte vom Adjuster müssen die Spinningschrauben vorher gelockert werden. Die Bodenplatte wird so gedreht, dass die 2 Markierungen -2x "X" auf der Bodenplatte- auf gleicher Höhe der Spinningschrauben liegen. Sonst kann es passieren, dass das Kugellager mit herausgezogen wird.

X-Pole X Sport (static)

1. Die Sicherheitsmutter wird beim Aufbau am Schluss hochgedreht (nicht zu fest!) und beim Abbau VORHER wieder heruntergeschraubt.
Auch hier gelten o.g. Punkte 5.-7.


Hinweis zum Aufbau von Stangen ab Baureihe 2014

Um Aufbaufehler zu vermeiden, hat der Hersteller die X-Pole überarbeitet, am Höheneinsteller ein "Schlüsselloch" angebracht und die Schutzkappe festmontiert. Schrauben des Höheneinstellers dürfen nicht auf das Gewinde, sondern müssen auf die glatten Stellen geschraubt werden. Bitte an der vertikalen Linie orientieren. Erscheint noch eine horizontale Linie, darf das Gewinde nur noch max. 2cm weiter herausgedreht werden.

X-Pole Adjuster Anleitung


Partner